Projekte

Arabisch für Kinder

Jeden Samstag empfängt Rasha Barakat strahlend die arabisch sprechenden Kinder im Grundschulalter, die mit ihr in drei Lerngruppen jeweils eine Stunde fleißig Arabisch üben. Die Kinder, die hier nun im deutschen Schulsystem aufwachsen, lernen auf diese Weise, ihre Muttersprache zu lesen und zu schreiben, und wären bei einer erhofften Rückkehr in die Heimat ihrer Eltern keine Analphabeten. Da Rasha Barakat sich in ihrem Mutterschutz befindet, wird sie von Amnah Kaial vertreten. Darüber freuen wir uns sehr.

Die Projektförderung hat in den vergangenen Jahren der Bistumsfonds und der Kirchenkreis Hildesheim Sarstedt übernommen. Wir danken sehr für diese wichtige Unterstützung.

Im Jahr 2022 untertützt die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine dieses FLUX-Projekt mit einer Direktförderung und durch ihre Plattform heimatherzen.de . Dort ist es jedem und jeder möglich, „Arabisch für Kinder“ mit einer Spende zu helfen. Wir danken auch hier sehr für diese wertvolle Unterstützung.

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung hat zu diesem FLUX-Projekt eine Reportage verfasst. Lesen Sie selbst:

Musik für Kinder – Projekt der Musikschule Hildesheim

Schon im dritten Jahr bietet die Musikschule Hildesheim im Rahmen des Projekts „Kultur.Macht.Stark“ mittwochs musikalisches Spiel mit viel Spaß an. Die Kinder fragen oft tagelang, ob heute endlich Mittwoch sei, denn sie kommen so gern und sie kommen regelmäßig. Ein wunderbares Projekt.

Weltküche – Hilar

Das Projekt war zu Anfang eine spontane Idee: man könnte ja mal mit Frauen kochen. Aus dieser Idee ist im Laufe der Zeit ein wahres Integrationsprojekt geworden. Die vielen Frauen, die sich sehr verbunden fühlen, kommen aus unterschiedlichen Kulturen: Syrerinnen, Irakerinnen, Südamerikanerinnen, Afrikanerinnen, Afghaninnen, Türkinnen, Palästinenserinnen und Deutsche. Durch das Kochen von heimischen Gerichten lernen alle ihre Unterschiedlichkeit zu respektieren und zu bewundern. Dadurch, dass sie immer mal wieder außerhalb von FLUX – z.B. für die Projekte: Kulturhauptstadt 2025, Inner Wheel, Rosenfest, Kultur & Heimat und HAWK Hildesheim – kochen dürfen, werden sie in der Bevölkerung von Hildesheim wahrgenommen. Die Folge ist, dass sie sich anerkannt und damit wohl in ihrer neuen Heimat fühlen. Ein Schritt in Richtung Integration.

Der Zusatz Hilar im Namen soll so verstanden werden:
HI steht für Hildesheim, lar bedeutet auf Portugiesisch, der Muttersprache der Leiterin Raquel da Sousa, „zu Hause sein/Heimat“.
„Weltküche – Hilar“ also eine Kochgemeinschaft aus aller Welt, die eine Brücke baut in die neue gemeinsame Heimat Hildesheim. Das scheint zur Zeit zu glücken. Was für ein Glück!

YES Nachhilfe

Wir sind ein junges, engagiertes Netzwerk aus Student*innen, vertreten an den Standorten Hannover und Hildesheim. Unser Ziel ist Spaß am Lernen zu vermitteln, damit die Eigenmotivation nachhaltig zu fordern und den Schülerinnen den Mehrwert von Bildung näher zu bringen.
Wir bieten Nachhilfe in Hannover und Hildesheim, in allen gängigen Unterrichtsfächern, für alle Klassenstufen der allgemeinbildenden Schulen an. Unser Nachhilfeangebot ist breit aufgestellt, da unsere Erfahrung zeigt, dass nicht nur die Hauptfächer wie Mathe, Englisch oder Deutsch häufig Probleme bereiten, sondern auch die Nebenfächer Schüler*innen oft vor besondere Herausforderungen stellen.
Seit der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets zum 01.01.2011 fördern Kommunen die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien am sozialen und kulturellen Leben. In Abhängigkeit der persönlichen Voraussetzungen können anspruchsberechtigte Personen neben weiteren Bildungs- und Teilhabeleistungen kostenlose Lernforderung erhalten.

Theater mit Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen

In diesem etwas sperrigen Titel drückt sich aus, worum es geht. Zuallererst: Wir sind alle Menschen und wir begegnen uns durch Theaterspielen. Wir haben alle Erfahrungen gemacht. Das gemeinsame Theaterspielen lädt dazu ein, diese zu teilen, zu erzählen, darüber zu lachen und nachzufühlen: Wie ist das wohl gewesen? Wie berührt mich das? Was bringt das in mir zum Schwingen? Was wäre wenn? Was wäre zum Beispiel, wenn wir alle eine gemeinsame Sprache teilten? Oder tun wir das nicht längst und nehmen uns hier die Zeit das gemeinsam zu erforschen?
FLUX stellt für dieses Projekt Donnerstags von 18:00 bis 19:30 Uhr Räume zur Verfügung.